levvel.de wurde im Frühjahr 2009 vom staatlich gepr. Betriebswirt Jürgen Heinze, Inhaber und Geschäftsführer, gegründet. Sitz des Unternehmens ist Niedernhall.

Jürgen Heinze studierte, nach seiner Karriere in der internationalen Spitzengastronomie und mehreren Auslandsaufenthalten, Betriebswirtschaft an der Hofa Berlin mit den Schwerpunkten Unternehmensführung und Marketing. Seine berufliche Laufbahn begann er bereits während des Studiums ab 1991 in Beratungsprojekten für verschiedene Mandanten der Behr und Co. KG Unternehmensberatung, Berlin. Als Stationen war er als atyp. st. Gesellschafter beispielsweise in den Aufbau und der Einführung des Brands „Schlot" in der Berliner Kulturszene involviert. Für die DELV Datenverwaltung GmbH bringt er schon 1995 eine db-gestütztes netzwerkfähige POS-Lösung mit integrierter WAWI für die Gastronomie heraus. Als IT-Consultant der alphasystems gmbh, Augsburg verhalf er der Siemens Communications in München zu umfangreichen Optimierungen bei der Vereinheitlichung des globalen Massen- und Projektservicemanagementes. Über seine spätere Verantwortlichkeit für Marketing und Consulting bei der alphasystems GmbH entwickelte und vermarktete Jürgen Heinze schließlich WorKom, eine webbasierte workflow ebilling Applikation als Service-Design für den Partner Telekom. Nach zahlreichen erfolgreichen Produktivschaltungen sowie Erweiterungsprojekten konnte er WorKom als Produkt der T-Systems für deren Großkunden einführen. Derzeit stellt er mit messageportal.net eine lowprofit-Initiative zur Wahrung der Interessen der Unternehmen bei der Umstellung auf die elektronische Rechnung vor, mit der nach ausgiebiger Untersuchung seit Sommer 2014 nun all seine Kunden gleichzeitig und nahezu kostenfrei den Weg in die Papierlosigkeit beschreiten können.

Fundiertes Know-how betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge sowie vielfältige Erfahrungen in unterschiedlichsten IT-Projekten bilden die Grundlage der Unternehmensphilosophie von levvel.de. Was sich auch im Firmennamen niederschlägt, nämlich die Äquivalenz zwischen Menschen und Technik aber auch die, unter Vertragspartnern, ist Programm. Das spiegelt sich auch in der Qualität wider.

Das reicht noch nicht? Dann sehen Sie meine Ergebnisse in der Rubrik "über mich"